Correspondenz-Karte von Raossi nach Schlanders, 1905

"Postalische Kuriositäten"

Irrwege eines Briefes

Das österreichische Postsystem erfreute sich dank seiner Effizienz großer Beliebtheit. Groß war die Enttäuschung der Tiroler südlich des Brenners, als sie nach 1918 mit dem italienischen Postdienst konfrontiert wurden.
Sogar die nationalistische Trientner Tageszeitung Il Nuovo Trentino unter der Führung von Alcide Degasperi kritisierte diese Umstände am 15. April 1919:

[Im Original auf Italienisch] "Ein Herr brachte uns gestern Nachmittag einen Brief – an den Bürgermeister von Cadine – gerichtet, in die Redaktion.
Unsere Leser, werden sich nun verwundert fragen, was sie – bei allem Respekt – ein Brief an den Bürgermeister von Cadine angeht.
Aber Geduld, verehrte Herrschaften, lesen Sie bitte weiter.
Die Adresse ist so klar geschrieben, dass selbst ein Blinder sie lesen könnte. Wir stellen fest, dass der Brief in Brescia am 15. März aufgegeben wurde.
Wie lange hat dieser Brief gebraucht, um nach Cadine zu gelangen? Sage und schreibe einen Monat. Bevor der Brief im kleinen Dorf bei Trient ankam, gelangte er am 23. März nach Tunis:
Nicht schlecht, oder? Zu hohe Geschwindigkeit kann bekanntlich gefährlich sein. Fürwahr, der Krieg wurde gerade gestern beendet, die Post leidet noch unter den Folgeerscheinungen.
Muss man sich darüber wundern? Vielleicht auch nicht. Das Schlimme ist, dass es sich weniger um die Langsamkeit der Post, als vielmehr um geographische Verwirrtheit handelt. Aber vielleicht darf man sich auch hier nicht wundern, wenn nach vier Jahren Krieg gegen Österreich der Vatikan-Korrespondent einer großen Tageszeitung gar noch die Dreistigkeit besitzt, von österreichischer Nationalität zu sprechen..."

Die oben angesprochenen Missstände der italienischen Post werden umso deutlicher, wenn man sich vor Augen hält, dass die Postkarte im Bild von der österreichischen Post die 155 km von Raossi im Brandtal/Vallarsa nach Schlanders in einem Tag transportiert wurde, während die italienische Post im Jahr 1919 für die 139 km von Brescia nach Cadine einen Monat benötigte.








Bild: Postkarte von Raossi (Brandtal/Vallarsa) nach Schlanders, 1905. In einem (!) Tag zugestellt. Quelle: facebook (facebook-Gruppe: Trentini-Tirolesi nella guerra mondiale. Prima, durante e dopo)



[15.04.2019 Thomas Sinha]

Andere Artikel dieser Kategorie