Bozner Nachrichten, 6.2.1919

Weiterhin Zensur

Strenge Überwachung der Zeitungen in Südtirol

Bereits wenige Tage nach ihrer Ankunft in Bozen begannen die italienischen Militärbehörden, die lokalen Zeitungen streng zu überwachen. So durften am 19. und 20. November 1918 weder die Bozner Nachrichten, noch Der Tiroler erscheinen. Danach wurden die beiden Zeitungen immer wieder zensuriert oder gezwungen, betont wohlwollend über Italien und die italienischen Militärbehörden zu schreiben.
Auch am 6. Februar 1919 gefiel dem Zensor ein Artikel über Italien in den Bozner Nachrichten nicht und durfte nicht abgedruckt werden.

Trotz der immer strengeren Zensur, gerade nach der faschistischen Machtergreifung im Oktober 1922, erschienen die beiden Bozner Blätter Der Tiroler und Bozner Nachrichten noch bis Oktober 1925.

 





Bild: Bozner Nachrichten, 6.2.1919





[06.02.2019 Thomas Sinha]

Andere Artikel dieser Kategorie