"Der Staat Deutsch-Oesterreich errichtet"

"Die zweite Sitzung der Nationalversammlung"

Am 30. Oktober 1918 trat die provisorische Nationalversammlung Deutsch-Österreichs zum zweiten Mal zusammen [Lesen Sie hier mehr zur ersten Sitzung], dabei wurde die provisorische Verfassung Deutsch-Österreichs angenommen und ein Staatsrat – eine provisorische Regierung – unter Staatskanzler Karl Renner eingerichtet. Zum neuen Staat Deutsch-Österreich gehörte zu diesem Zeitpunkt noch das heutige Südtirol – das Land zwischen Brenner und Salurn.

Die Tageszeitung Allgemeiner Tiroler Anzeiger vom 31. Oktober 1918 berichtete:
"Wien, 30. Okt. Abgesehen von einigen kleineren Ausschreitungen vollzog sich die Konstituierung der deutschösterreichischen Verfassung in der Oeffentlichkeit mit imponierender Ruhe. Ungezählte Tausende erwarteten vor und im Landhause [gemeint ist das Niederösterreichische Landhaus] die Beschlüsse der Nationalversammlung. Aus allen Teilen der Stadt eilte die Bevölkerung herbei, um Zeuge dieses historischen Ereignisses zu sein."





Bild: Allgemeiner Tiroler Anzeiger, Titelblatt am 31.10.1918






[31.10.2018 Thomas Sinha]

Andere Artikel dieser Kategorie