Konflikte weltweit

Ist Zustand Oktober 2013

Conflitti nel mondo Mexiko Haiti Kolumbien Nordirland Baskenland Westsahara Guinea-Bissau Liberia Elfenbeinküste Nigeria Republik Kongo Uganda Zentralafrika oder Zentralafrikanische Republik Mali Tschad Lybien Algerien Kosovo Kurdistan Zypern Ukraine Israel/Palästina Georgien Syrien Tschetschenien Libanon Kirgisistan Kashmir Afghanistan Irak Iran Pakistan China/Tibet Burma/Myanmar Indien Jemen Sudan Süd-Sudan Äthiopien Somalien Thailand Philippinen Ost-Timor Nordkorea/Südkorea

Staaten NICHT in Konflikt

Ruhende Konflikte

Staaten in Konflikt

Derzeitige Konfliktherde

UN-Missionen

Konflikte 1914-2014 ( PDF)

Let’s reflect

Let’s reflect

Foto: Alessando Vicario

Zum Jahresende erzählen wir die spannende Geschichte von Gertrude Margaret Lowthian Bell, “Königin der Wüste“und Mutter des Irak. Über ihre weitgehend unbekannte diplomatische und politische Tätigkeit unterrichtet uns Federica Frediani, Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der „Università della Svizzera Italiana“ mit Sitz in Lugano. Sie beschäftigt sich mit Reiseliteratur, mit Fokus auf die Reiseschriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts und des beginnenden 20. Jahrhunderts.

Der Ausgang historischer Eeignisse wird häufig von einem Windstoß bestimmt, der den Zeiger auf dem Kompass der Zeit um 180 Grad wendet, oder von einem Sandkorn, das es zu einem gewissen Zeitpunkt vermag, einen Berg in die eine oder aber in die entgegengesetzte Richtung zu versetzen. Und das hat auch völlig andere Auswirkungen und Folgen auf alles, was danach geschieht.

Nicht selten fungieren einzelne Menschen, Männer oder Frauen, als solche Windböen oder Sandkörner, sei es durch die Bedeutung ihrer Handlungen oder Ideen, oder – im Gegenteil – durch die Tatsache, dass ihre Ideen oder Handlungen wegen eines zufälligen Windstoßes oder eines kleinen Sandkorns KEINE Bedeutung erlangten. Es handelt sich dabei um Persönlichkeiten, die manchmal glorreich in die Geschichtsbücher eingegangen sind, meistens jedoch für uns fast oder ganz unbekannt geblieben sind. Man könnte es Ironie der Geschichte nennen.

 

Hinweis: klick auf den blauen Text!

Weiter ›

ERINNERN

Let’s talk!

100 Jahre Erster Weltkrieg. Entdecken und verstehen – in der Rubrik: Wusstest du, dass...?

Hier ist das gemeinsame Portal der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino zum 100-jährigen Gedenken an den Ersten Weltkrieg. Unter der Sparte “Let’s talk” findest du eine Aufstellung von Themen, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen sollen und auch in Bezug auf Ortschaften und Gedenkveranstaltungen gelesen werden können. Jeweils drei Fragen und Antworten von HistorikerInnen aus der Europaregion dienen als Anregung für die Auseinandersetzung mit dem Thema des Ersten Weltkriegs bei uns in den Alpen.

SOCIAL

Besuch’ uns auf Facebook und Youtube

Facebook YouTube

Klicke auf "Gefällt mir" und Du bist "up to date" 

euregio_timeline_de

TOP

ENTDECKEN

  • ...

    ORTE

    Museum für das Ortlergebiet

    Das "Museum für das Ortlergebiet"  beinhaltet eine Sonderpräsentation von 1915 - 1918 (1. Weltkrieg) ...

  • ...

    WEGE

    Gebirgsjäger Skirundtour

    Mittelpunkt der Skirundfahrt ist der Symbolberg des 1. Weltkriegs: der “Col di Lana” um den die Tour führt...

IN ZAHLEN

TOP

VERSTEHEN

Erinnerungen und Spuren

Alltag im Krieg

Wie lebten die Menschen im Krieg? Welche Rolle spielten Kinder und Jugendliche? Wie wurde gekocht und was wurde gegessen?

Schule

Lehren und Lernen:

Hier könnt Ihr Informationen und Ideen rund um den Ersten Weltkrieg mit SchülerInnen und Lehrpersonen aus der Europaregion austauschen und didaktisches Material zum Thema finden.

FOTO

Sammlung Werkmeister Anton Trixl - Tiroler Photoarchiv

video

Mein Urgroßvater, Soldat des Kaisers - ORF 2014

TOP