Konflikte weltweit

Ist Zustand Oktober 2013

Conflitti nel mondo Mexiko Haiti Kolumbien Nordirland Baskenland Westsahara Guinea-Bissau Liberia Elfenbeinküste Nigeria Republik Kongo Uganda Zentralafrika oder Zentralafrikanische Republik Mali Tschad Lybien Algerien Kosovo Kurdistan Zypern Ukraine Israel/Palästina Georgien Syrien Tschetschenien Libanon Kirgisistan Kashmir Afghanistan Irak Iran Pakistan China/Tibet Burma/Myanmar Indien Jemen Sudan Süd-Sudan Äthiopien Somalien Thailand Philippinen Ost-Timor Nordkorea/Südkorea

Staaten NICHT in Konflikt

Ruhende Konflikte

Staaten in Konflikt

Derzeitige Konfliktherde

UN-Missionen

Konflikte 1914-2014 ( PDF)

Let’s reflect

Migranten – Grenzen – Mauern. Der Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 war das Symbol par excellence für das Ende des Kalten Krieges und somit des ideologischen Konfliktes zwischen Kapitalismus und Kommunismus. Aber seither wurden viele andere Mauern zu dem Zweck errichtet, andere „auszuschließen“, sich zu „schützen“, anderen Ideologien keinen Zugang zu gewähren oder zu verhindern, dass den Ortsansässigen durch die Migranten, die in der Fremde auf bessere Chancen hoffen, der „Vorrang“ abhanden geht.

Man kann das Offensichtliche nicht leugnen: Wer aus seiner Heimat flieht, tut dies fast immer aus Verzweiflung und weil er außer seinem Leben nichts mehr zu verlieren hat. Andererseits machen sich die meisten Menschen, die sich gegen eine Politik der Aufnahme wehren, Sorgen um ihre primären Bedürfnisse, um das eigene Wohlbefinden und das ihrer Familie, um ihr Haus, um ihre Arbeit. Diese beiden oft gegensätzlichen und nur schwer zu vereinbarenden Positionen sind an und für sich verständlich. Leider wird die Wahrheit oft systematisch verzerrt, falsche Hoffnungen und falsche Ängste werden geschürt, Ideologien zu politischen Zwecken verleumdet, rechtliche Grauzonen skrupellos ausgenutzt und der ganze menschliche Frevel tritt zu Tage. All dies trägt nur dazu bei, das Feuer anzuheizen, das zu Spaltungen, Feindseligkeiten, Kriegen und Mauern führt.

Wir werden dieses heikle Thema zusammen mit Gianluca Wallisch, Journalist für Außenpolitik bei der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ angehen. Wir werden über die heutigen Mauern sprechen: in erster Linie über Mauern im eigentlichen Sinne, wie den geplanten Grenzzaun am Brenner, der uns direkt angeht, den in Ungarn errichteten Grenzzaun, der die Migranten auf der Balkanroute aufhalten soll, aber auch über alle anderen Mauern, die zwar weniger im Fokus der öffentlichen Meinung stehen, jedoch ebenso weitreichende Auswirkungen haben. Es soll allerdings auch über die ideologischen und gesellschaftspolitischen Folgen der „Mauerlogik“ nachgedacht werden.

http://www.ilpost.it/2015/06/18/muri-barriere-mondo/: unter diesem Link finden Sie einen interessanten Artikel aus „Il Post“ mit einer besonders reichhaltigen Fotodokumentation und den entsprechenden Beschreibungen.

Weiter ›

ERINNERN

Let’s talk!

100 Jahre Erster Weltkrieg. Entdecken und verstehen – in der Rubrik: Wusstest du, dass...?

Hier ist das gemeinsame Portal der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino zum 100-jährigen Gedenken an den Ersten Weltkrieg. Unter der Sparte “Let’s talk” findest du eine Aufstellung von Themen, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen sollen und auch in Bezug auf Ortschaften und Gedenkveranstaltungen gelesen werden können. Jeweils drei Fragen und Antworten von HistorikerInnen aus der Europaregion dienen als Anregung für die Auseinandersetzung mit dem Thema des Ersten Weltkriegs bei uns in den Alpen.

EVENTS

  • Buchvorstellung: "Il Tirolo tradito":

    Ort: Centro ricreativo Pra del Lac, Tres- Predaia (TN)
    Datum: 8.7.2017
    Uhrzeit: 20:30

SOCIAL

Besuch’ uns auf Facebook und Youtube

Facebook YouTube

Klicke auf "Gefällt mir" und Du bist "up to date" 

euregio_timeline_de

TOP

ENTDECKEN

  • ...

    ORTE

    Museum für das Ortlergebiet

    Das "Museum für das Ortlergebiet"  beinhaltet eine Sonderpräsentation von 1915 - 1918 (1. Weltkrieg) ...

  • ...

    WEGE

    Gebirgsjäger Skirundtour

    Mittelpunkt der Skirundfahrt ist der Symbolberg des 1. Weltkriegs: der “Col di Lana” um den die Tour führt...

IN ZAHLEN

TOP

VERSTEHEN

Erinnerungen und Spuren

Alltag im Krieg

Wie lebten die Menschen im Krieg? Welche Rolle spielten Kinder und Jugendliche? Wie wurde gekocht und was wurde gegessen?

Schule

Lehren und Lernen:

Hier könnt Ihr Informationen und Ideen rund um den Ersten Weltkrieg mit SchülerInnen und Lehrpersonen aus der Europaregion austauschen und didaktisches Material zum Thema finden.

FOTO

Sammlung Werkmeister Anton Trixl - Tiroler Photoarchiv

video

Mein Urgroßvater, Soldat des Kaisers - ORF 2014

TOP